Der Innenminister von Schleswig-Holstein, Rudolf Titzck, steht kurz vor dem Jahreswechsel 1978/79 am Strand, dem Meer zugewandt und blickt besorgt auf die Ostsee hinaus.

Plötzlich kam der Winter – mit voller Wucht. 1978 begrub meterhoher Schnee fast ganz Norddeutschland unter sich. Fotograf Kai Greiser erlebte die Katastrophe vom Hubschrauber aus: Er machte.

Das schiebt man jetzt auch wieder auf den Winter. Es war zwar glatt, aber er ist doch selber schuld, wenn er mit über 100 in der Ortschaft dahinfährt. Das kann man nicht auf den Winter schieben. Vor-Berichterstattung zum Wintertief Daisy erinnert an Katastrophenwinter 1978/79 (+ Twitter-Rieseln) «.

Mehr als 60 Dörfer hatten keinen Strom mehr, viele waren von der Außenwelt abgeschnitten – damals im Winter 1978/79. Per Helikopter kamen Lebensmittel zu den Menschen, Kranke und Schwangere in.

Afrika-cup Vor fünf Jahren weigerte sich der marokkanische Fußballverband, während der Ebola-Ausbreitung den Afrika-Cup zu organisieren. Achraf Hakimi vor Rückkehr vom
World Of Tomorrow – Die Vernichtung Hat Begonnen Du kennst lustige oder kuriose Fakten zu World of Tomorrow – Die Vernichtung hat begonnen? Dann trage sie hier selbst

Rückblende: Die Schneekatastrophe vom Jahreswechsel 1978/79. Massivem Weihnachtstauwetter folgte extremer Kälteeinbruch. Den Älteren unter uns sind die extremen Wetterereignisse der letzten Dezembertage des Jahres 1978 wahrscheinlich noch gut in Erinnerung: Heftiges Weihnachtstauwetter hatte die stattliche, 5 bis 15 cm dicke Schneedecke der Vorweihnachtszeit binnen wenigen Tagen in.

Sky Ticket Funktioniert Nicht sky ticket funktioniert nicht mehr Es ist nicht davon auszugehen, dass sich nun jeder Abonnements von Sky und DAZN leisten

Helikopter mussten Kranke und Schwangere evakuieren – und Panzer halfen beim Schneeräumdienst: Im Winter 1978/79 verwandelte sich Norddeutschland unter ungewöhnlich heftigen Schneefällen über.

E Kino Wir bekommen ihn früher zu sehen als erwartet, aber anders als geplant. Sollte The Rhythm Section – Zeit der Rache

Sechs Tage Eiszeit - Der Katastrophenwinter 1978/1979Der Winter 1978/79 war einer der härtesten in Schleswig-Holstein: Sechs Menschen starben, viele Dörfer waren von der Außenwelt abgeschnitten, Hochschwangere wurden in Krankenhäuser geflogen.

Assassins Creed Ragnarok Next-Gen: Jetzt noch schnell fertig spielen – Noch hat Ubisoft nicht verraten, wie es mit Assassin’s Creed weitergeht. Gerüchten zufolge

Rückblende: Die Schneekatastrophe vom Jahreswechsel 1978/79. Massivem Weihnachtstauwetter folgte extremer Kälteeinbruch. Den Älteren unter uns sind die extremen Wetterereignisse der letzten Dezembertage des Jahres 1978 wahrscheinlich noch gut in Erinnerung: Heftiges Weihnachtstauwetter hatte die stattliche, 5 bis 15 cm dicke Schneedecke der Vorweihnachtszeit binnen wenigen Tagen in.

ägyptischer Gott COVID-19 breitet sich weltweit weiter aus. In Deutschland wurden weitreichende Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote. Durch eine Intrige erfährt er von seiner
Game Of Thrones Memes game of thrones besetzung Läuft „The Mandalorian“ auf Netflix? – Die vorerst acht Episoden mit „Game Of Thrones“-Alumni Pedro Pascal

Die Minusgrade lassen im Winter 1978/79 die Kieler Förde zufrieren. Das Eis türmt sich bis zu zwei Meter hoch. Rund 80 Schiffe liegen in der Förde fest, auch der Nord-Ostsee-Kanal ist nicht mehr befahrbar. Einige Anwohner versuchen das beste aus dem ungewöhnlich harten Winter zu machen. Beliebt sind Spaziergänge auf dem Eis.

Es ist noch gar nicht lange her, da war Schnee im Winter an der Tagesordnung. Und die Menschen konnten damit umgehen. Der Winter 1978/79 war allerdings eine Ausnahme. Auch in der Gemeinde.

Knietief im Schnee: Der Winter 1978/79 ist wohl allen, die ihn als Kind oder Erwachsener in Niedersachsen – und nicht nur dort – erlebt haben, als äußert schneereich in Erinnerung.

Rückblende: Die Schneekatastrophe vom Jahreswechsel 1978/79. Massivem Weihnachtstauwetter folgte extremer Kälteeinbruch. Den Älteren unter uns sind die extremen Wetterereignisse der letzten Dezembertage des Jahres 1978 wahrscheinlich noch gut in Erinnerung: Heftiges Weihnachtstauwetter hatte die stattliche, 5 bis 15 cm dicke Schneedecke der Vorweihnachtszeit binnen wenigen Tagen in.